Schuljahresschlussfeier

Gelungener Abschluss trotz Einschränkungen durch Schutzmassnahmen

Der Schuljahresschluss in der Hochsteig Uznach musste aufgrund von Schutzmassnahmen in einem speziellen Rahmen durchgeführt werden. Es waren nur die Eltern eingeladen, deren Kinder von der Hochsteig austreten würden. Leider war ein Kind krank und die Eltern eines anderen Jungen mussten arbeiten. Somit konnte nur der Vater eines Austretenden teilnehmen sowie das Team des Schulheims und die Kinder und Jugendlichen beider Klassen. Auf der Bühne in der Aula wurden die Ergebnisse aus den Workshops vom letzten Halbjahr präsentiert. Dazu gehörten Film schauen, Märchenbuch gestalten und sogar eine Band gab drei Eigenkompositionen zum Besten. Eine Fotoshow gab einen Einblick zu den einzelnen Workshops. Die Mittelstufe studierte in der Turnstunde einen Tanz ein, welcher dem Publikum in der Turnhalle vorgetragen wurde. Die drei austretenden Schüler von der Hochsteig Uznach bekamen einen Rucksack mit hilfreichen Dingen für den Wechsel in eine andere Schule. Der Freitag gehörte dann ganz den Kindern, Lehrpersonen und Sozialpädagoginnen der Hochsteig Uznach. Die austretenden Praktikantinnen bereiteten eine Schnitzeljagd durch Uznach vor. Zum Mittagessen fanden sich alle wieder in der Hochsteig ein. Das Wetter spielte mit und so konnten die Döner und Hamburger draussen «verputzt» werden. Nach dem Mittagessen gab es noch eine Schatzsuche, welche die Abschiedsgeschenke von den Praktikantinnen an die Kinder und Jugendlichen der Hochsteig beinhalteten. Die Verabschiedung der Praktikantinnen fand nach dem Mittag statt, und es konnte nochmals gemeinsam auf die schönsten Erlebnisse des letzten Jahres zurückgeschaut werden. Danach machten sich alle auch schon auf den Weg in die wohlverdienten in die Sommerferien.